Demo 29.08.2020 in Berlin

Am Samstag den 29.08.2020 trafen sich wie schon am 01.08.2020 einige Tausend (nach eigenen Angaben eher Millionen) zu der sog. “Corona-Demo”. Es wurde wieder eine bunt/braune Mischung aus Esoterikern, Impfgegnern, Reichsbürgern, Nazis, Querdenkern und vielleicht sogar ein paar wirklich besorgten Bürgern. Die besorgten Bürger sind absichtlich nicht in Klammern gestellt! Ich denke, es gibt sicherlich auch einige wenige die dort waren, die tatsächlich mit den Maßnahmen der Bundesregierung zu kämpfen haben. Sei es Gewerbetreibende, Künstler oder Menschen die einen sozialen oder finanziellen schaden davon tragen. Leider waren diese Menschen nicht im Fokus der Demonstration, es waren eher die anderen, auf die man gerne verzichten würde.
Das Hauptproblem ist wohl, dass eine normale Diskussion einfach gar nicht mehr stattfinden kann mit solchen Ignoranten. Anstatt sich mal in anderen Ländern umzuschauen, wie es diesen teilweise ergeht im Vergleich zu Deutschland. Wir haben viel Glück gehabt und das ist auch unserer Regierung zu verdanken, die rechtzeitig begonnen hat Maßnahmen zu treffen. Natürlich gibt es da Verbesserungspotenzial, aber diese Art der Krise erleben die meisten zum ersten mal. Viele die in dieser Krise auch erhebliche Nachteile erfahren mussten sind verständlicherweise nicht zufrieden mit der aktuellen Situation. Soziale und finanzielle Einbußen sind vielleicht ein Grund von vielen.

Die Verschwörungstheoretiker und Reichsbürger

Was aber nun in Berlin passierte ist wohl nicht mehr sinnvoll zu erklären. Da rennen Menschen mit Reichskriegsflaggen oder Reichsflaggen auf den Reichstag zu und versuchen diesen zu stürmen. Die bunt/braune Mischung die Glücklicherweise nicht für die breite Masse der deutschen steht.
Angestachelt von Verschwörungstheoretikern, wie Attila Hildmann oder Rolf Kron und weiteren mehr. Auch Nazis mischen sich ganz gerne darunter, die Krönung sind allerdings die QAnons.Die Palette mit den krudesten Theorien wäre wohl sehr lang, würde man diese alle sammeln und versuchen die Gemeinsamkeiten zu finden. Was haben Querdenker mit QAnons zu tun? Wahrscheinlich gar nichts, aber sie gehen zusammen auf die Straße und das ist problematisch. Wer mit Nazis marschiert hat m.M.n. keine Höflichkeiten mehr zu erwarten. Da sie sich auch null von Nazis distanzieren, sondern diese wohl ganz gerne in ihren Reihen haben, verlieren sie selbst den Respekt.  Zu den einzelnen V-Theorien möchte ich in späteren Beiträgen näher eingehen.

Die Arbeit der Polizei

Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. Auf einigen Videos sieht man das “harte” Vorgehen seitens der Polizei. Das sind aber lediglich Ausschnitte aus den einzelnen Situationen und können gar nicht den gesamten Ablauf darstellen. Das macht es natürlich schwierig sich da ein genaues Bild zu machen. Aber ich glaube und bin mir sicher, dass die Polizei einen guten Job gemacht hat. Ich vertraue auch darauf, dass Fehlverhalten seitens der Polizei geprüft und geahndet wird. In anderen Staaten (besonders in den USA oder RUS) wäre so ein Vorgehen der Polizei undenkbar, da hätte man geknüppelt oder geschossen.

Kinder als Schutzschilde

Besonders widerlich sind Menschen die ihre Kinder instrumentalisieren und als Schutzschild missbrauchen. Rolf Kron verwendet sein Kind als Schutzschild. Das Video wurde von RT-Deutsch live gestreamt und natürlich musste man sich in Szene setzen um die “Polizeigewalt” aufzuzeigen.er wusste ja worauf er sich beim “Sturm auf Berlin” einlässt, nimmt man da sein Kind mit? Aber auch andere Mütter und Väter nutzten es aus und nahmen ihr Kinder mit und setzten sie bewusst einer Gefahr aus. Da wäre es schön, wenn die Jugendämter mal nachhaken, es geht schließlich ums Kindeswohl.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.